Newsletter Abonnenten gewinnen: Expertentipps für Ihren Erfolg

Newsletter Marketing gehört für 98% der Unternehmen in Deutschland längst zum guten Ton. Das zeigen die Email Marketing Benchmarks 2021. Doch der beste Newsletter ist nichts wert, wenn ihn niemand liest. Wie Sie für Ihre Email Marketing Software mehr Newsletter Abonnenten gewinnen können, zeigen Ihnen die folgenden Tipps.

Einen regelmäßigen Newsletter zu erstellen und zu verschicken, ist mit einem großen Aufwand verbunden – sowohl personell als auch zeitlich und finanziell. Umso ärgerlicher ist es, wenn ein Newsletter nicht die gewünschte Reichweite erzielt. Darum stehen viele B2B-Unternehmen vor der Herausforderung, Newsletter Abonnenten zu gewinnen. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten und was Sie tunlichst vermeiden sollten, um Newsletter Abonnenten zu gewinnen.

Jetzt kostenloses E-Book zum Thema "Rechtskonformes Email Marketing" herunterladen!

Weitere wichtige Informationen zum Thema Datenschutz und wie Sie Newsletter Abonnenten rechtskonform gewinnen können, erfahren Sie in unserem E-Book "Email Marketing und Lead Management rechtskonform gestalten".

 

Jetzt herunterladen

Wie lassen sich Newsletter Abonnenten rechtskonform gewinnen?

Newsletter Abonnenten rechtskonform zu gewinnen, ist gar nicht so schwer, wie viele glauben. Email Adressen zu kaufen, ist keine gute Idee. Zu groß ist die Gefahr, rechtlich belangt zu werden und hohe Bußgelder zahlen zu müssen. Zudem gibt es keine Garantie für die Qualität der erworbenen Adressen: Nicht nur, dass die Daten fehlerhaft, verhaltet oder Email Accounts inaktiv sein könnten. Es ist außerdem recht unwahrscheinlich, dass Ihr Newsletter für alle Kontakte auch wirklich relevant ist. Das heißt, Sie müssen hier mit geringeren Öffnungsraten rechnen. Im schlimmsten Fall wird der Newsletter von diesen Empfängern sogar als SPAM markiert, was unter Umständen dazu führen kann, dass einige Email Provider Sie als Absender sperren. Überhaupt ist es gar nicht nötig, solch ein hohes Risiko einzugehen. Denn es gibt durchaus Möglichkeiten, selbst Newsletter Abonnenten zu gewinnen, ohne rechtliche Vorgaben zu missachten. Auf diese Weise haben Sie die Hoheit darüber, dass alle Rechtsvorschriften tatsächlich eingehalten werden. Außerdem steckt mehr Potenzial in Kontakten, die sich aus eigenem Interesse für Ihren Newsletter anmelden.

Folgende Möglichkeiten haben Sie, um selbst rechtskonform Kontakte für Ihren Newsletter zu generieren:

1. Über die eigene Website Newsletter Abonnenten gewinnen

abonnenten-gewinnen-websiteEmail Adressen selbst zu sammeln, ist unter den oben genannten Voraussetzungen die beste Option. Wer sich freiwillig anmeldet, bekundet damit schließlich ein gewisses Interesse an Ihren Themen. Das ist sehr wichtig, denn im Hinblick auf den Verteiler gilt: Qualität vor Quantität. In der Regel melden sich Newsletter Abonnenten über Ihre Website an und hinterlassen dort ihre personenbezogenen Daten. Wichtig ist, dass es auch auf relevanten Microsites, in Ihrem Online-Shop und in Ihren Social-Media-Auftritten möglich ist, einen Newsletter zu abonnieren. Achten Sie zudem darauf, das Formular für die Newsletter Anmeldung aufmerksamkeitsstark auf der Startseite zu integrieren.

Praxis-Tipps:

  • Platzieren Sie den Hinweis auf Ihren Newsletter immer prominent auf der Website – samt überzeugendem Call to Action. Ein Sticky Widget in die Sidebar Ihrer Website einzubinden, ist eine gute Möglichkeit, Newsletter Abonnenten zu gewinnen: Da es von überall auf Ihrer Website gut erreichbar ist, ohne dass der Website-Besucher scrollen muss, steigt die Chance, dass ihr Newsletter wahrgenommen wird.
  • Gleiches gilt auch für Pop-ups, die trotz ihres „Störfaktors“ durch hohe Conversion Rates überzeugen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, bleiben Sie unaufdringlich in der Gestaltung und klar in Ihrer Botschaft, um auf diese Weise erfolgreich Newsletter Abonnenten zu gewinnen. Bieten Sie auch die Möglichkeit, das Pop-up unkompliziert zu schließen.
  • Um den Erwartungen der Nutzer zu entsprechen, können Sie den Link zur Newsletter Anmeldung auch im Footer oder auf Ihrer Über-uns-Seite Den Footer erreichen potenzielle Newsletter Abonnenten ebenfalls von überall auf Ihrer Website aus. Und jene Nutzer, die bereits mehr über Sie wissen möchten und auf Ihrer Über-uns-Seite stöbern, lassen sich so als hochwertige, weil interessierte Newsletter Abonnenten gewinnen.
  • Wenn Sie einen Shop haben, dann bieten Sie Ihrem Shop-Besucher einen Rabatt an, wenn er sich zusätzlich zum Kauf noch in den Newsletter einträgt. Am besten gilt der Rabatt erst beim nächsten Einkauf, sodass der Erstkäufer schnell zum Wiederkäufer wird. Sie können Ihren Newsletter zum Beispiel bewerben, sobald der Shop-Besucher einen Artikel in den Warenkorb legt, oder auch erst im Checkout-Prozess.
  • Wenn Sie Ihrer Zielgruppe spannende Download-Contents wie E-Books, Whitepaper, Studien oder Infografiken gegen Angabe Ihrer E-Mail-Adresse anbieten können, ist das auch ein guter Einstieg, um Newsletter Abonnenten zu gewinnen. Mit der entsprechenden Einwilligung (zum Erhalt werblicher Emails) können Sie die Kontakte nicht nur als frisch generierte Leads, sondern auch in Ihren Newsletter Verteiler aufnehmen.
  • Für mehr Personalisierung und relevante Newsletter Themen können Sie auch eine Befragung in Ihre Website integrieren. Fragen Sie die Teilnehmer nach ihrer Email Adresse, um die Resultate zustellen zu können, und bieten Sie im gleichen Zug an, sich als Newsletter Abonnenten zu registrieren. Oder verkünden Sie, dass die Ergebnisse im Newsletter veröffentlicht werden.
  • Auch soziale Netzwerke eignen sich, um neue Newsletter Abonnenten zu gewinnen. Weisen Sie in den Social Media Kanälen auf Ihren Newsletter hin, kündigen Sie den nächsten Newsletterversand mit einem Post an oder veröffentlichen Sie Auszüge aus Ihrem Newsletter. Denken Sie dabei stets an den Link zur Anmeldeseite.
  • Vergessen Sie neben den digitalen Kanälen nicht ihre analogen Marketing-Kanäle: Ein Short-Link oder QR-Code auf all Ihren Print-Materialien motiviert Leser zur Newsletteranmeldung.
  • Nutzen Sie auch Ihren Blog, um Leads zu genieren und Newsletter Abonnenten zu gewinnen. Wenn Sie informative Blogartikel für die Suchmaschinen optimieren und dadurch neuen Traffic auf Ihre Website ziehen, haben Sie die Möglichkeit diese anonymen Besucher zu personalisierten Leads zu machen. Integrieren Sie im Artikel die Möglichkeit, weiterführende Infos (in Form von E-Books und Whitepaper) gegen Angabe der Adresse und Einwilligung zum Newsletter Abonnement herunterzuladen. Oder integrieren Sie direkt in den Beiträgen oder unterhalb ein Sign up Formular.

2. Newsletter Abonnenten über Medienpartner gewinnen

newsletter-abonnenten-gewinnen-3Auch Medienpartnerschaften sind ein probates Mittel, um Newsletter Abonnenten zu gewinnen. Identifizieren Sie die wichtigsten Fachmedien für Ihre Themen sowie Ihre Branche und gehen Sie eine Medienkooperation ein. Dann können Sie nicht nur regelmäßig zielgruppenspezifische Fachartikel in diesen Publikationen veröffentlichen und vorhandene Contents - gegen Adresse und Newsletter Abonnement - zum Download anbieten, sondern auch Ihren Newsletter in der relevanten Zielgruppe bewerben und die über das Medium für Sie generierten Kontakte für Ihre Zwecke nutzen.

3. Gewinnen Sie neue Abonnenten auf Messen und über Gewinnspiele

newsletter-abonnenten-gewinnenDer Kontakt auf Messen ist geradezu ideal, um neue Adressen zu gewinnen. Am besten funktioniert das, wenn Sie vor Ort ein Gewinnspiel anbieten und neue Profile -  über spezielle Apps zur Messeleadgenerierung - aufnehmen. Während des Gesprächs mit dem Interessenten und der Profil-Anlage in der App können Sie zudem die Genehmigung für den Newsletter Versand einholen und ihm aus der App heraus eine automatisierte Mail (zur Bestätigung des Newsletter Double-Opt-In) zuschicken. Achten Sie darauf, klar mitzuteilen, wofür Sie die Kontaktdaten verwenden möchten und das beispielsweise bei einer Gewinnspielteilnahme auch zusätzlich die Einwilligung für den Erhalt des Newsletters oder werblicher Emails an sich eingeholt wird. Auch bei digitalen Veranstaltungen, etwa virtuellen Kongressen, Online-Workshops oder Webinaren können Sie auf Ihren Newsletter aufmerksam machen.

4. Newsletter Abonnenten über Partner-Mailings gewinnen

newsletter-abonnenten-gewinnen-partnerFalls Sie Partnerschaften zu anderen Unternehmen eingegangen sind, hat es sich als Maßnahme bewährt, Newsletter wechselseitig zu bewerben. Um das zu bewerkstelligen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Sie können zum einen nutzwertige Beiträge in den Newslettern und Standalone-Mailings Ihrer Partner platzieren und am Ende auf Ihren eigenen Newsletter hinweisen. Zum anderen ist es möglich, dass Ihre Partner quasi in Ihrem Namen ein Standalone-Mailing an ihre Verteiler verschicken und darin explizit auf Ihren Newsletter verweisen. Oder gestatten Sie Ihren Partnern, einzelne Newsletter-Beiträge für eigene Zwecke zu verwenden – sofern diese Ihren Newsletter als Quelle angeben.

5. Lassen Sie Ihren Vertrieb und Kundenservice Newsletter Abonnenten gewinnen

Wer außerdem Kontakt mit potenziellen Newsletter Abonnenten hat, sind Ihr Kundendienst und Vertrieb. Hier bietet es sich an, in einem Telefonat zu einem Thema, das in Ihrem nächsten Newsletter behandelt wird, Kunden und Interessenten auf den Newsletter anzusprechen. Voraussetzung: Informieren Sie die betreffenden Mitarbeiter vorab über Ihre Themen und sorgen Sie für einen rechtskonformen Anmeldeprozess. In Emails – zum Beispiel in der Signatur der Korrespondenz von Kundenservice und Vertrieb sowie in Transaktionsmails oder Systemnachrichten – ist es ebenfalls möglich, für den eigenen Newsletter zu werben. ABER tun Sie dies nur mit Einwilligung des Empfängers, denn der Hinweis auf Ihren Newsletter ist Werbung. Jede Email mit diesem Hinweis folglich auch und damit per se unzulässig. Es sei denn, der Empfänger hat zuvor an irgendeiner Stelle, beispielsweise im Rahmen der Bestellvorgangs, seine Einwilligung zum Erhalt werblicher Emails erteilt.

 

Diese fünf Wege, selbst Newsletter Abonnenten zu gewinnen, sind nur eine Auswahl. Damit Sie Ihre Zielgruppe erreichen, müssen Sie sich fragen, wo diese unterwegs ist und am ehesten auf Ihren Newsletter aufmerksam wird. Im zweiten Schritt geht es dann darum, potenzielle Abonnenten an den relevanten Stellen von Ihrem Newsletter zu überzeugen. Probieren Sie einfach verschiedene Kanäle aus und messen Sie über Trackinglinks, wie viele neue Newsletter Abonnenten Sie dort gewinnen.

So generieren Sie Newsletter Abonnenten DSGVO-konform

Newsletter Abonnenten zu gewinnen – und zwar DSGVO-konform –, ist wichtig, um nicht sanktioniert zu werden. Natürlich ist es einfach und bequem, Email Adressen zu kaufen. Doch wie eingangs erwähnt begeben Sie sich damit auf rechtlich sehr dünnes Eis. Bedenken Sie stets: Kontaktdaten für werbliche Zwecke – und dazu zählt auch ein Newsletter – zu kaufen und zu verwenden, ist hierzulande nicht erlaubt. Die DSGVO schreibt vor, dass sich Empfänger für einen Newsletter anmelden und ihre Bestätigung ausdrücklich, freiwillig und nachweislich erteilen müssen. Hierfür sollten Sie eine einfache Landing- oder Leadpage erstellen, die

  • ein integriertes Datenformular,
  • Hinweise auf das Widerrufsrecht und die Datenschutzbestimmungen,
  • eine nicht angeklickte Checkbox zur Einwilligung in die Verwendung der Daten zu Werbezwecken
  • sowie gegebenenfalls nicht angeklickte Checkbox zur Einwilligung in Tracking-Verfahren umfasst.

Damit Sie nachweisen können, dass die Anmeldung tatsächlich rechtskonform erfolgt ist, sollten die Newsletter Abonnenten ihre online erhaltene Zustimmung per Double Opt in bestätigen. Hierfür sollten Sie ihnen eine Email zuschicken, die einen Bestätigungs-Link beinhaltet, den die Abonnenten als Zeichen ihrer Zustimmung anklicken. Damit verifizieren sie zugleich ihre Identität und bestätigen ihr Interesse.

Der optimale Anmeldeprozess, um Newsletter Abonnenten zu gewinnen

Neben der Umsetzung als Double Opt in ist es wichtig, den Anmeldeprozess für die potenziellen Newsletter Abonnenten so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Beachten Sie, dass der Double Opt in-Prozess sowohl die Anmelde- als auch eine Bestätigungsseite sowie eine Bestätigungs- und Willkommensmail enthalten sollte. Jeder einzelne Schritt entscheidet, wie Ihre Newsletter Abonnenten Ihr Unternehmen wahrnehmen und damit auch darüber, ob sie Ihrem Newsletter treu bleiben.

Praxis-Tipps:

  • Nutzen Sie nur wenige Datenfelder, damit Newsletter Abonnenten nicht überfordert sind und sie die Anmeldung schnell und einfach abschließen können. Damit entsprechen Sie auch dem datenschutzrechtlichen Grundsatz der Datensparsamkeit. Für den Versand eines Newsletters ist die Email Adresse zunächst ausreichend und sollte damit einziges Pflichtfeld sein.
  • Gehen Sie transparent mit Ihrem Newsletter Angebot um. Wenn möglich, teilen Sie Ihren Newsletter Abonnenten mit, wie oft und worüber Sie im Newsletter informieren werden. Gibt es unterschiedliche Newsletter oder Themenkategorien, lassen Sie auch das Ihre Nutzer wissen.
  • Vergessen Sie nicht, das Anmeldeformular responsiv zu gestalten, damit mobile Nutzer genauso einfach zu Newsletter Abonnenten werden können, wie Desktop-User.
  • Klären Sie Ihre Newsletter Abonnenten auch bei der Anmeldung über datenschutzrechtliche Aspekte und die Widerrufsmöglichkeit
  • Seien Sie beim Text und der Gestaltung ruhig kreativ und originell, um Aufmerksamkeit zu generieren und Newsletter Abonnenten zu gewinnen. Aber verwenden Sie in jedem Fall eine verständliche Sprache und einen klaren Call to Action auf der Anmeldeseite.
  • Beachten Sie die vorangegangen Tipps auch bei der Gestaltung der Bestätigungsseiten, die nach Anmeldung und nach Klicken des Email-Bestätigungslinks erscheinen.

Mithilfe einer Email Marketing Software lässt sich der Prozess für Sie und Ihre Newsletter Abonnenten ebenso einfach wie rechtskonform gestalten. Das reduziert nicht nur manuelle Aufwände, etwa wenn es darum geht, die Adressen zu überprüfen. Auch die Bounce-Rate aufgrund von Empfängern, die aus Versehen, ohne Berechtigung oder fehlerhaft in Ihren Verteiler gelangt sind. Durch einen rechtssicheren Anmeldeprozess steigern Sie auch die Vertrauenswürdigkeit – ein Plus für das Newsletter Abonnenten gewinnen.

Fazit

Newsletter Abonnenten rechtskonform zu gewinnen und so einen qualitativ hochwertigen Verteiler aufzubauen, ist für ein erfolgreiches Email Marketing unverzichtbar. Seien Sie sich aber bewusst, dass dieser Aufbau eine Weile dauern kann und Sie Ihre Newsletter Abonnenten nicht nur gewinnen, sondern auch immer wieder von Ihrem Newsletter überzeugen müssen, um sie zu halten. Wer dazu bereit ist, den Aufwand auf sich zu nehmen, kann sich über Abonnenten freuen, die ihre Bemühungen zu schätzen wissen. Zudem ist die Relevanz bei Abonnenten, die sich aktiv in Ihren Newsletter Verteiler eintragen erfahrungsmäßig sehr hoch. So verhilft Ihnen ein Newsletter zu mehr Traffic auf Ihrer Website, zu einer besseren Reputation und Customer Experience, einer stärkeren Kundenbindung und letztlich auch zu mehr Umsatz.

Jetzt kostenloses E-Book zum Thema „Erfolgreiches Email Marketing im B2B“ downloaden!

Sie möchten mehr über die vielfältigen Möglichkeiten der Email Kommunikation im B2B erfahren? In unserem E-Book finden Sie zahlreiche Praxistipps und konkrete Umsetzungsszenarien für automatisierte Email-Kampagnen – inkl. Infografik. Laden Sie sich unser E-Book jetzt herunter!

Jetzt herunterladen

 

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag. Damit helfen Sie uns, die Qualität des Blogs zu verbessern.
1 Star / hat nicht geholfen2 Stars / hat kaum geholfen3 Stars / hat etwas geholfen4 Stars / hat gut geholfen5 Stars / hat sehr geholfen (2 Bewertungen, durchschnittlich: 5.00 von 5)
   
Loading...

Über den Autor:
Barbara Marx

Barbara Marx ist Junior Digital Marketing Managerin bei SC-Networks und hat in München Tourismusmanagement, mit Schwerpunkt Digital Marketing, studiert. Bei SC-Networks ist sie für die Newslettererstellung und -planung sowie die Organisation der Sponsoring Events zuständig. Außerdem unterstützt sie bei der Redaktion des Blogs und der Optimierung verschiedener Online Marketing Maßnahmen und Prozesse.

Alle Artikel des Autors
nach oben